Startseite Neuigkeiten Persönliches Werkstattbuch Photogalerie
Amphibien Impressionen Insekten Landschaft Pflanzen Reptilien Säugetiere Vögel
Links

   

Im Bereich der Naturfotografie gehört Wind zu den überflüssigsten Dingen, die es gibt. Selbst kleinste Bewegungen des Motives führen in der Regel zu unscharfen und damit unbrauchbaren Bildern. Um diesem Umstand etwas entgegen zu wirken, gibt es im Zubehörhandel sogenannte Pflanzenhalter mit Erdnägeln oder Klemmen, die in die Erde gedrückt oder am Stativbein befestigt werden können. Ebenso können sie eingesetzt werden, wenn man allzu hartes Sonnenlicht mit einem Diffusor abschwächen oder mit einem Reflektor Motivbereiche aufhellen muß. Zu diesem Zweck habe ich mir mit wenig Aufwand und geringen Materialkosten diesen Pflanzen oder Zubehörhalter selber gebaut.


Benötigtes Material :
Gewindestange 8 mm
Leimzwinge
Haarklammer
Rändelmuttern
Gewindeschrauben M5 & M8
Verbindungsmuttern M8
Schrumpfschlauch
Schwanenhals einer alten Schreibtischlampe



Bild 1 :
Die einzelnen Befestigungkomponenten : Erdnagel; Stativklammer
und Pflanzenklammer

Bild 2 & 3 :
Der komplette Halter mit Schwanenhals; Erdnagel; Stativklammer;
Pflanzenklammer und montierter Zubehörklammer

Bild 4 :
Der erste "trocken" Versuch im Wohnzimmer. Wie hoch ist die Kraft der
Klammern ? Oder fällt die gesammte Konstuktion wieder vom Stativbein
ab ?

Bild 5 :
Erster Freilandversuch mit Erdnagel und Pflanzenklammer. Sieht doch
schon recht gut aus. Oder ?

Bild 6 :
Diesmal ohne den Erdnagel sondern mit der Befestigung am Stativbein.
Gerade bei sehr harten Böden, wo man kaum den Erdnagel hinein bekommt,
eine hervorragende Alternative.



Bauanleitung :
Die 8 mm Gewindestange wird auf die gewünschten Längen zugeschnitten und nach Bedarf mit einem Schleifstein angeschliffen. Nun werden die Stangenteile mit entsprechendem Schrumpfschlauch überzogen. Zum Verbinden der einzelnen Stangenteile benutze ich Verbindungsmuttern, die ebenfalls mit Schrumpfschlauch überzogen sind. Fertig ist der Erdnagel. Zur Befestigung am Stativbein habe ich eine Leimzwinge ( 100 mm ) durchbohrt und eine Schraube M8 mit Zweikomponentenkleber eingeklebt. Der eigentliche Halter besteht aus dem Schwanenhals einer alten Schreibtischlampe. Diesen habe ich so bearbeitet ( Gewinde nachgeschnitten ), das ich eine Verbindungsmutter M8 auf eine Seite des Schwanenhalses aufschrauben kann. Am anderen Ende  des Schwanenhalses habe ich zum Befestigen der beiden Klammern ( Haarklammer / Leimzwinge ) eine Gewindeschraube M5 eingeklebt. Die kleine Leimzwinge ( 80 mm ) und die Haarklammer wird jeweils durchbohrt um mit einer Rändelmutter am Schwanenhals befestigt werden zu können.


   
© MPNaturfoto ( 2013 )
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen