Startseite Neuigkeiten Persönliches Werkstattbuch Photogalerie
Amphibien Impressionen Insekten Landschaft Pflanzen Reptilien Säugetiere Vögel
Links

   

Da der Platz auf dem Beach Rolly begrenzt ist und meistens mit Fotorucksack und diversem Zubehör ( Stuhl; Tarnung; usw. ) belegt wird,
hatte ich diverse Probleme mein Stativ ( Sachtler ENG 2CF HD ) auch noch mit zu bekommen. Im Internet ( auf der Seite von Stativfreak.de )

hat jemand eine Lösung vorgestellt, die auf einem Kanalrohr basiert. Diese Stativhalterung baute ich mir mit einem an mein Stativ angepasstem
Kanalrohr DN 200 nach. Nun kam der Augenblick, wo ich mit meinem kompletten Equipment in Urlaub fahren wollte. Ich musste feststellen, das
entweder mein Auto zu klein oder die Stativhalterung zu sperrig ist. Mit jeder Menge Wut im Bauch fuhr ich also ohne die Halterung los.
Am Urlaubsort musste ich dann mein Stativ wieder "normal" auf dem Beach Rolly transportieren, was zur Folge hatte, das ich so einige gute
Fotogelegenheiten verpasste, weil ich einfach zu langsam war. Es sollte also eine zerlegbare Lösung auf Basis des Kanalrohres her.

Der Aufbau und Materialaufwand ist einfach, simpel und kann von jedem mit sehr weing Aufwand nachgebaut werden.

Materialliste :

1 Stk. Endkappe für Kanalrohr DN 200 ( Baustoffhandel )

1 Stk. Kanalrohr DN 200 ca. 15 cm lang ( Baustoffhandel )
3 Stk. Flachaluminium 20 x 5 mm Länge : 56 cm ( Kleineisen )
2 Stk. Quickschellen PG 19 ( Elektroartikel )
1 St. Aluminiumhaken ( Kleineisen )
12 Stk. Gewindeschrauben M6 x 20 mm / Senkkopf ( Kleineisen )
12 Stk Muttern M6 / selbstsichernd ( Kleineisen )
Schrumpfschlauch ( optional ) ; Farbe


Bastelanleitung :

Der erste Schritt besteht darin, die auf 1 mtr. konfektionierten Flachaluminium auf die Länge von 56 cm zu kürzen.
Dann werden an den Enden jeweils zwei 6 mm Löcher gebohrt, um die Aluleiste mit den Rohrstücken zu verbinden.
Der Lochabstand richtet sich nach der Länge der Rohrstücke. Nun habe ich an der Endkappe ein kleines Stativ
angelegt, um die dreiteilige Sternform zu erhalten. Diese Stellen habe ich mir markiert und anschließend die
Aluleisten angehalten, um die Bohrlöcher markieren und bohren zu können. Jetzt habe ich die Endkappe mit
den Aluleisten zusammen geschraubt. Das 15 cm lange Rohrstück habe ich dann auf eine gerade Unterlage
gelegt und die montierte Endkappe ( Aluleisten ) darübergestülpt. So ergeben sich automatisch die Bohrlöcher
am Rohrstück, ohne größeren Aufwand. Löcher anzeichnen und bohren, anschließend die Bohrungen auf der
Innenseite des Rohres ( Endkappe ) versenken, um ein berühren und reiben des Statives an den Schrauben
zu verhindern. Auf der Unterseite der Endkappe, wird nun die Lage der Achse vom Beach Rolly angezeichnet
und in einem Abstand von ca. 12 cm jeweils ein 6 mm Loch zur Befestigung der Quickschellen gebohrt. Diese Schellen,
sollen den Stativhalter an der Achse fixieren, damit er nicht im unwegsamen Gelände abrutschen kann. Dann habe ich den
kompletten Stativhalter montiert. Als nächstes habe ich dann den Stativhalter auf die Achse gesteckt, damit ich die
Bohrungen für den Aluminiumhaken anzeichen und anschließend bohren kann. Auch hier werden die Schrauben
wieder versenkt. Eigentlich, ist
damit die Halterung schon fertig, aber ich habe das Flachaluminium noch mit
einem passenden Schrumpfschlauch überzogen, um ein scheuern des Statives an den Aluminiumleisten zu verhindern.





   
© MPNaturfoto ( 2013 )
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen